Versorgungsausgleich

Versorgungsausgleichsrecht

Der Versorgungsausgleich regelt die Ausgleichspflicht der Ehegatten, was ihre Rentenanwartschaften während der Ehezeit angeht. Das Gesetz sieht vor, dass ein Ehegatte nicht schlechter gestellt werden darf, weil er bspw. in der Ehe die Kinder erzogen hat und daher nicht wie der andere Ehegatte in die Rentenversicherung einzahlen konnte. Der Versorgungsausgleich wird automatisch im Falle der Scheidung geregelt, wenn nicht in einem Vertrag anderes vereinbart wurde. Im Versorgungsausgleich sind auch Betriebsrenten oder private Altersvorsorge auszugleichen. Durch unsere Fachanwaltschaft im Familienrecht können wir Sie hierzu umfassen beraten und vertreten.

Tätigkeiten

  • Abänderung von Altentscheidungen
  • Vereinbarung über den Versorgungsausgleich
  • Vertretung im Scheidungsverfahren

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!